Katholisches Bildungswerk St. Vitalis:
Neue Leitung nach 23 Jahren

Am Beginn eines Abends mit Schmunzelgeschichten und einer Buchvorstellung in der Woche "Österreich liest" mit Klaus Edlinger, dem ehemaligen Journalisten und Zeit im Bild-Moderator, einem Jugendfreund Erzbischofs Alois Kothgassers, fand ein Festakt anlässlich des Wechsels in der Leitung des Katholischen Bildungswerkes St. Vitalis im Süden der Stadt Salzburg statt. Besonders bedankt wurde der bisherige Leiter Karl Bogensperger, der 23 Jahre äußerst aktiv war. Andreas Gutenthaler, der Direktor des Katholischen Bildungswerkes der Erzdiözese Salzburg, schloss sich dem Dank an wünschte der neuen Leiterin Brigitta Staudinger für ihre neue Leitungsfunktion viel Freude und Erfolg. Gemeinderätin Anna Wirnsberger überbrachte als Dank den Ehrenbecher der Gemeinde Wals-Siezenheim, und bezeichnete ihn als Motor und Kapitän der Pfarre in vielen Funktionen. Ernestine Niederer, die Regionalkoordinatorin, hob das besondere Engagement über die Pfarrgrenzen hinaus hervor und lobte die verlässliche Teilnahme an den Regionaltreffen über die Jahrzehnte. Die Besonderheit von St. Vitalis ist, dass sich das Pfarrgebiet zur einen Hälfte in der Stadt Salzburg und zur anderen Hälfte in der Gemeinde Wals-Siezenheim befindet.

WEITERE INFORMATIONEN
Brigitta Staudinger
Schlagerstraße 2
5071 Wals
Tel. 0662 825012


C.H., Okt. 2010

zurück zur Übersicht
Foto v.l.: Andreas Gutenthaler, Pfarrer GR Mag. Josef Eder, Anna Wirnsberger, Brigitta Staudinger, Ernestine Niederer, Dr. Klaus Edlinger, Karl Bogensperger