Neustart: Ein Katholisches Bildungswerk
für Lamprechtshausen

Aufbruchstimmung herrscht derzeit in Lamprechtshausen. Denn: Nach vielen Jahren gibt es nun wieder ein Katholisches Bildungswerk. Darum gestaltete sich ein Vortragsabend mit Andreas Gutenthaler, Direktor des Katholischen Bildungswerkes Salzburg, zum Thema "Kirche heute", zu einem Fest mit vielen Besuchern. Dabei stellte Gutenthaler den neuen Leiter Thomas Haas vor und überreichte ihm die Ernennungsurkunde. Darüber hinaus betonte Gutenthaler die Wichtigkeit von Glaube und in Folge von Kirche als Sinnstifter für den einzelnen Menschen mit allen Freuden und Hoffnungen, Leiden und Ängsten, die zu einem gesamten Menschenleben dazu gehören. Er zitierte auch Erzbischof Alois Kothgasser, der unermüdlich von einer "Kultur der Liebe im Horizont des Evangeliums" spricht. Pfarrer Rupert Reindl, der selbst als Referent tätig sein wird, dankte Haas für seine Bereitschaft und hofft durch das neue Engagement auf besondere Akzente für das gemeinsame Gespräch. Bürgermeister Johann Grießner sieht die Angebote des Katholischen Bildungswerkes als notwendige Abrundung der bestehenden Erwachsenenbildung im Ort und sicherte Unterstützung zu. Demnächst wird der Benedictussaal im Gemeindezentrum renoviert und auch dem Katholischen Bildungswerk zur Verfügung gestellt.

WEITERE INFORMATIONEN:
Mag. Thomas Haas
Buttenhauserweg 6e
5112 Lamprechtshausen
Tel. 0676 7949969


C.H., März 2013

zurück zur Übersicht
Foto v.l.: Ing. Johann Grießner, Mag. Thomas Haas, Andreas Gutenthaler, Anna Maria Adamitsch (Regional- koordinatorin), KR Mag. Rupert Reindl