37. Salzburger Frauensalon - Jetzt oder nie! Neues Ziel. Neuer Weg.

VERANSTALTUNGSFORM

Frauensalon

BESCHREIBUNG

Frauen, die ihr Leben auf den Kopf stellen, haben einiges zu erzählen: Renée Schröder und Christina Roth. Eine hat die Laborpipette mit der Heugabel getauscht, die andere zog es aus der Businesswelt in die Lederwerkstatt. Frauen haben die Freiheit, sich zu entscheiden. Was veranlasst sie, einen Neustart zu wagen? Was lohnt sich?

Die Molekularbiologin Renée Schröder wollte weiches Gras statt Beton unter ihren Füßen spüren. Sie zog nach Abtenau, um als „Kräuterhexe“ zu wirken. Davor bewältigte die Wissenschafterin noch eine Challenge: Ihr fehlte die Ausbildung für einen landwirtschaftlichen Betrieb.

Christina Roth arbeitete als Projektmanagerin, doch ließ sie die Faszination für das Kunsthandwerk mit Leder nicht los. Sie zog Konsequenzen und ging beim bekanntesten Ledermeister Japans in die Lehre. Jetzt ist sie ihre eigene Chefin.

Der Salzburger Frauensalon greift die Tradition der Salons wieder auf und will das Leben von Frauen, ihre Taten, Vorhaben und Ansichten sichtbar machen, um aus ihnen Kraft für Veränderungen zu schöpfen – Orte für eine Begegnung mit Tiefgang und Augenzwinkern.

SALONIEREN: Mag. Karoline Brandauer, Referat für Frauen, Diversität und Chancengleichheit des Landes Salzburg / Mag. Elisabeth Kraus, St. Virgil Salzburg / Mag. Christine Sablatnig, Katholisches Bildungswerk Salzburg / Mag. Alexandra Schmidt, Frauenbüro der Stadt Salzburg / Mag. Brigitte Singer, Salzburger Bildungswerk


REFERENT/IN

Christina Roth, Renée Schroeder

VERANSTALTER

Katholisches Bildungswerk Salzburg

ANMELDUNG

St. Virgil Salzburg, Tel. 0662 65901-514, anmeldung@virgil.at

zurück zur Übersicht

DATUM

8. Jun. 2022
19:00

VERANSTALTUNGSORT

5026 Salzburg, Ernst-Grein-Straße 14, St. Virgil

22-KB0028