Zunächst hoffe ich von Herzen, dass Sie alle gesund sind und gesund bleiben, dass Corona keine Lücke in Ihren Familien- und Bekanntenkreis gerissen hat, dass Ihnen ungünstige Folgen der Pandemie erspart bleiben und dass es Ihnen gegönnt ist, in dem noch jungen Jahr zuversichtlich und voller Tatendrang nach vorne zu blicken.

Erstmals seit gut 70 Jahren mussten wir im Juli 2020 die Werktagung absagen. Aber wir sind zuversichtlich, dass in diesem Sommer, mit allen gebotenen, jetzt noch nicht konkret absehbaren Sicherheitsmaßnahmen, die Tagung stattfinden kann, nicht vor viereckigen Bildschirmen und mit Rückkoppelungsgeräuschen, sondern in der großen Universitätsaula und mit echter Eröffnungsmusik.

Nachdem COVID-19 seit einem Jahr das alles beherrschende Thema darstellt, ist das Anliegen der 69. Tagung umso wichtiger geworden. Zwar verringerten sich die Emissionen aufgrund der am Boden gebliebenen Flugzeuge und des schwächeren Straßenverkehrs. Aber die globale Erwärmung schreitet weiter voran: In der Arktis und Antarktis schmilzt das Eis, im brasilianischen Regenwald rollen die Bulldozer trotz Corona und hinterlassen in der artenreichsten Region der Welt öde Spuren der Verwüstung. Nachhaltigkeit muss wieder zu einem der wichtigsten Themen werden, weil es um die Zukunftsmöglichkeiten unserer Kinder und Kindeskinder geht.

Wir haben das Programm weitgehend beibehalten. In bewährter Weise ergänzen sich Hauptvorträge aus unterschiedlichen Bezugsdisziplinen und Arbeitskreise. Möge es uns gegönnt sein, uns in Salzburg, dessen genius loci von keinem Zoom, Webex oder Microsoft imitiert werden kann, von Angesicht zu Angesicht zu treffen.

Univ.-Prof. Dr. Anton A. Bucher
Präsident der Internationalen Pädagogischen Werktagung Salzburg

 

ZEITSTRUKTUR

MITTWOCH, 14. JULI 2021
14.30-17.30 Uhr Arbeitskreise
19.30 Uhr Eröffnungsvortrag

DONNERSTAG, 15. JULI 2021
08.00-08.30 Uhr Morgenmeditation
09.00-12.00 Uhr Fachvorträge mit Diskussion
14.30-17.30 Uhr Arbeitskreise
19.30 Uhr Festkonzert

FREITAG, 16. JULI 2021
09.00-11.30 Uhr Fachvortrag und Podiumsdiskussion
11.30-12.15 Uhr Stelldichein mit Imbiss
12.15-13.30 Uhr Abschlussvortrag und Verabschiedung
14.30 Uhr Salzburg erleben