Freitag für Freitag gehen tausende Schüler/innen auf die Straße, um für die Erhaltung des Klimas zu protestieren. Die junge Schwedin Greta Thunberg hat binnen kürzester Zeit eine ökologische Protestbewegung losgetreten, die der Pädagogik nicht gleichgültig sein darf. Wenn so viele junge Menschen glaubwürdig und in tiefer Betroffenheit rufen: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft raubt!“, muss das der älteren Generation schwer zu denken geben. In der Tat: Nur noch wenige eingefleischte Profiteur/innen oder Politiker/innen wie Donald Trump leugnen Fakten wie die steigende Erderwärmung – maßgeblich dadurch ausgelöst, dass wir Menschen in jeder Sekunde mehr als 170 000 Liter Erdöl verbrauchen. An den Polkappen schmilzt das Eis, der Meeresspiegel steigt an, die Verwüstung schreitet voran, auch in der Lunge der Erde – den Regenwäldern im Amazonas-Becken. Viele befürchten, dass es bereits zu spät sein könnte.

In den Vorträgen werden nicht nur die aktuellen Fakten zum ökologischen Zustand von Mutter Erde ausgebreitet, sondern wird auch präsentiert, was in Pädagogik und Bildung getan werden kann, um Nachhaltigkeit zu fördern. Gemäß dem Drei-Säulen-Modell der Europäischen Union betrifft dies nicht nur ökologische Nachhaltigkeit, sondern auch soziale und ökonomische. In bewährter Weise werden einzelne Themen in den zahlreichen Arbeitskreisen vertieft. Die gewiss intensive Auseinandersetzung mit der Thematik, die uns alle betrifft, noch mehr die uns nachfolgenden Generationen, wird, im unvergleichlichen Ambiente der Mozartstadt, von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm umgeben.
Möge diese Tagung zu mehr „Nachhaltig“ beitragen, auch wenn wahrscheinlich nur bescheiden. Aber viele kleine Tropfen werden irgendwann zu einem Strom!

Univ.-Prof. Dr. Anton A. Bucher
Präsident der Internationalen Pädagogischen Werktagung Salzburg

 

ZEITSTRUKTUR

MITTWOCH, 14. JULI 2021
14.30-17.30 Uhr Arbeitskreise
19.30 Uhr Eröffnungsvortrag

DONNERSTAG, 15. JULI 2021
08.00-08.30 Uhr Morgenmeditation
09.00-12.00 Uhr Fachvorträge mit Diskussion
14.30-17.30 Uhr Arbeitskreise
19.30 Uhr Festkonzert mit Umtrunk

FREITAG, 16. JULI 2021
09.00-11.30 Uhr Fachvortrag und Poduiumsdiskussion
11.30-12.15 Uhr Stelldichein mit Imbiss
12.15-13.30 Uhr Abschlussvortrag und Verabschiedung
14.30 Uhr Salzburg erleben